Die Jaus’n Box
Restaurant-Branding für die Kraft-
Station in Dornbirn’s Kletterhalle

Gäbe es die „Jaus’n Box“ wirklich, würde sie Bergfexen und Outdoor-Begeisterten in Dornbirn einen Platz zum Krafttanken und Wohlfühlen geben. Die Kompositionen aus den blockartigen selbst entwickelten Buchstaben und Elementen 
erinnern an die raue Oberfläche des Fels und die farbigen Klettergriffe in der Halle. Ein farbenfrohes Bild lädt die Besucher der Kletterhalle zu den unterschiedlichsten Brotzeit-Kompositionen ein. Und weil eine Jaus’n aus vielen kleinen Teilen besteht, die ein leckeres Ganzes ergeben, ist auch der Umgang mit den grafischen Elementen kleinteilig, verspielt und frei.

Die alten Scharzweißbilder versprühen eine nostalgische Atmosphäre, bei der man sich in geselliger Runde von den letzten Abenteuern am Berg erzählen kann.

Semesterarbeit im Masterstudium Brandig & Communication an der FH Vorarlberg.

 

Betreuung:
Alexander Rufenach (FHV)
Sigi Ramoser (Sägenvier)

Rechtlicher Hinweis:
Die Bildrechte der Schwarzweißbilder und der Innenräume liegen beim Urheber. Sie sind hier nur zum Zweck der Visualisierung eingesetzt und dürfen nicht kommerziell genutzt werden. (Interior @ dezeen Slowpoke Cafe by Sasufi)

Grafik Atelier | Caro Pfister
+43 664 631 67 91
hello@caropfister.com